OO3A6215
19 Studenten

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns Sie im Kurs “Basismodul Personalisierte Entwicklungsplanung (PEP) – Allgemeine Grundlagen” begrüßen zu dürfen. Lesen Sie als Einstieg zunächst die Hinweise zur Nutzung des Kurses durch. Im Anschluss erhalten Sie einen Überblick zu den Inhalten und Zielen.

Hinweise zur Nutzung des Kurses

Der Kurs besteht aus drei Sessions. Diese gliedern sich in einzelne Lektionen. Zum Ende jeder Session gibt es einen Test zur Wissensüberprüfung. Diese Tests sind nicht verpflichtend und stellen lediglich ein zusätzliches Angebot dar, um Ihr neu angeeignetes Wissen direkt überprüfen zu können. Mithilfe der Tests erhalten Sie ein automatisiertes Feedback über Ihren aktuellen Lernstand. (Bitte beachten Sie: Um bei dem Kursergebnis auf 100 % zu gelangen, sollten Sie an allen drei Tests teilgenommen und diese bestanden haben.) Der Lehrplan gibt Ihnen eine inhaltliche Übersicht zu allen Sessions und Lektionen. Sobald Sie eine Lektion anklicken, gelangen Sie zu den jeweiligen Inhalten.

Innerhalb der Lektionen haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten sich fortzubewegen:

  1. Am Seitenende jeder Lektion finden Sie die Tasten “Vorheriger” / “Nächster”.  Mit diesen gelangen Sie entweder zum vorherigen oder nächsten Kursabschnitt.
  2. Sobald Sie sich innerhalb einer Lektion aufhalten, wird Ihnen im linken Bildschirmbereich ein Inhaltsverzeichnis zu den Sessions und Lektionen angezeigt. Um zur vorherigen oder nächsten Lektion zu gelangen, klicken Sie die gewünschte Lektion an.
  3. Möchten Sie zur Lehrplanübersicht zurückkehren, nutzen Sie innerhalb der Lektion den Button “Zurück zum Kurs”. Dieser befindet sich oben rechts.

Im Kurs begegnen Ihnen verschiedene Symbole mit verschiedenen Funktionen. Im Folgenden finden Sie eine kurze Legende:

Inhalte und Ziele

In diesem Basismodul zur personalisierten Entwicklungsplanung geben wir einen Überblick zu den allgemeinen Grundlagen. An welche theoretischen Konzepte die personalisierte Entwicklungsplanung angelehnt ist und welche Praxisbeispiele bisher bekannt sind, soll in einer kurzen Einführung zum Handlungs- und Bezugsrahmen erläutert werden. Im Mittelpunkt dieses Kurses stehen vor allem Begriffsklärungen sowie -abgrenzungen und die Vorstellung von Entwicklungsplanung als Prozess, welcher dem Schema der Entwicklungsplanerstellung, -umsetzung und -fortschreibung folgt. Als zentrales Element der Entwicklungsplanung gilt dabei das Entwicklungsplangespräch.

Innerhalb dieses Kurses möchten wir Ihnen Handlungsleitfäden und Praxistipps mit an die Hand geben. Ziel des Kurses ist es, alle notwendigen Grundlagen zu vermitteln, die sie zur Erstellung von Entwicklungsplänen und zum Führen von Entwicklungsgesprächen befähigen.

Die personalisierte Entwicklungsplanung (PEP) hat sich aus dem bestehenden Praxisbeispiel der KEFF heraus entwickelt. Hier haben wir viel gelernt und sind den Kollegen, Kerstin Popp, Conny Melzer und Andreas Methner zu tiefstem Dank verpflichtet. Für nähere Informationen belesen Sie sich in der Lektion zum “Praxisbeispiel KEFF” und verwenden Sie die dort angeführte Literatur.

Eigene Darstellung
Print Friendly, PDF & Email
Kostenlos