openPEP – Die offene Testversion unserer WebApp ist da

Für all diejenigen, die schon lange auf die Gelegenheit warten, meinPEP auszuprobieren, gibt es nun eine offene Testversion unserer Web-App. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie sie zu openPEP gelangen und was Sie dort vorfinden.

Wieso openPEP?

Leider hat derzeit nur eine begrenzte Anzahl von Schulen zugriff auf meinPEP. Dies liegt vor allem daran, dass wir uns immer noch in der ersten Forschungsphase des Projektes befinden und für diese Phase die Partnerschulen festgelegt sind. Trotzdem haben bereits einige Schulen und Bildungsträger Interesse an der Nutzung von meinPEP angemeldet. Um Ihnen die Wartezeit etwas zu verkürzen, können Sie nun einen umfangreichen Blick in die Web-App bekommen, können Sie unsere offene Testversion openPEP nutzen.

Die wichtigsten Funktionen auf einen Blick

Das Projekt LemaS-Personalisierte Entwicklungspläne setzt den Fokus auf eine ressourcen- und interessenorientierte Förderung (potenziell) begabter Schüler:innen. Das dazugehörige digitale Tool meinPEP bietet Lehrpersonen die Möglichkeit, individuelle Entwicklungspläne für Schüler:innen anzulegen. Im ersten Schritt werden die Ressourcen und Stärker der:des Schüler:in in einem gemeinsamen Gespräch definiert. Auf Grundlage dessen werden Entwicklungsziele und -maßnahmen erstellt. Das Tool meinPEP bildet diese ab, Verknüpfungen können erstellt werden und alle Erziehungspartner:innen mit einbezogen werden. Des Weiteren ermöglich meinPEP ein kollaboratives und kommunikatives Arbeiten in Teams durch die Notizfunktion. Der zyklische Ansatz von Lemas-PEP findet sich durch die Übernahme-Funktion bestehender Entwicklungspläne in neue Pläne wieder.

Das bietet unsere WebApp

In der offenen Testversion openPEP können Beispielschülerdaten eingesehen und exemplarisch Pläne angelegt werden. Die Testversion eignet sich nicht dafür, reale Daten abzulegen oder diese zu teilen, weil die Daten nur temporär im Browser gespeichert werden. Wie Sie selbst Testdaten anlegen oder Beispieldatensätze laden, sehen Sie in der nachfolgenden Bildergalerie.

Probieren Sie gleich die neue offene Testversion aus und geben Sie uns Feedback.

https://pep.erzwiss.uni-leipzig.de/openpep/(öffnet in neuem Tab)